Hypnose gegen Tinnitus

Tinnitus – eine häufig verbreitetes Leiden

Als Tinnitus wird ein Zustand beschrieben, bei der Betroffene Geräusche wahrnimmt, die keine tatsächliche Schallquelle besitzen – sprich Geräusche, die durch keine Außeneinwirkung erzeugt werden. Betroffene hören Geräusche, obwohl sie niemand anderes in der Nähe wahrnehmen kann.

Ein Tinnitus ist somit ein äußerst unangenehmes Phänomen, das bei Betroffenen teilweise einen Selbstzweifel aufkommen lassen kann, ob sie die Geräusche tatsächlich hören. Häufig nehmen die Betroffenen Pfeiftöne, ein Rauschen oder Zischen sowie klopfende und auch mal knackende Geräusche wahr.

Die Töne können in ihrer Intensität variieren und von einem gleichbleibenden, auf ein pulsierendes Niveau wechseln. Als chronischen Tinnitus bezeichnet man Störgeräusche dieser Art, die länger als ein halbes Jahr auftreten. Nach einigen Schätzungen liegt die Zahl der Betroffenen bei rund 10 – 20 % in der Bevölkerung.

Die Tatsache, dass ein Tinnitus zumeist keine physiologische Ursache hat, kann für Betroffene äußerst belastend sein.

Welche Ursachen kann ein Tinnitus haben?

Ein Tinnitus hat in der Regel keine physiologischen Ursachen, sondern eher psychologische. Äußere Reize wie eine zu laute Umgebung oder Knalltraumata sind trotz häufiger Annahme keine Ursache für einen Tinnitus.

Ein häufiger Auslöser sind allgemeine Überforderungen und Stress.

Besonders bei dauerhaftem alltäglichem Stress kann ein Tinnitus schnell auslösen, auch wenn ein akutes Auftreten möglich ist. Emotionale Probleme im Leben können die Effekte eines Tinnitus verstärken. Bestehen zudem innere Blockaden, kann es schwieriger werden, die Auswirkungen eines Tinnitus zu vermindern.

Eine Möglichkeit zum Lösen von Blockaden und zum Verbessern der Tinnitus-Symptome ist eine Hypnose gegen Stress.

Sie interessieren sich für eine Hypnose Ausbildung?

Hypnose bei Tinnitus

Da ein Tinnitus eng mit der Lebenssituation eines Betroffenen zusammenhängt, lassen sich die Symptome über eine Verbesserung des Alltags und der Emotionen mindern. Mit einer Hypnose bei Tinnitus gegen Stress wird ein erster Schritt unternommen, um einen langfristigen Fortschritt zu erreichen.

Bei der sogenannten neuronalen Tiefenentspannung soll der Körper während der Hypnose regeneriert werden. Belasten nicht verarbeitete Emotionen einen Patienten, kann eine Auseinandersetzung mit diesen im Rahmen einer Hypnose gegen Tinnitus ebenfalls für Linderung sorgen.

Neben dem Ziel, die Überlastungen zu vermindern, sollen natürlich auch die störenden Geräusche an sich unterdrückt werden. Dies ist umso sinnvoller, je kürzer ein Hörsturz zurück liegt.

Zudem wird vorausschauend daran gearbeitet, dass das Unterbewusstsein Tinnitus-Geräusche als weniger störend wahrnimmt und diese bei ihrem nächsten Auftreten leichter ausblendet.

Tinnitus heilen mit Hypnose

Hypnose (bei Hörsturz) ist eine sehr gute Methode um einen Tinnitus bekämpfen zu können, da sie auf mehreren relevanten Ebenen wirkt. Erfahrungsgemäß kann von 6 bis 8 Sitzungen ausgegangen werden, wobei jeder Termin rund 2 Stunden dauert.

Zwar lernen Therapeuten während ihrer Hypnose Ausbildung viel über den Tinnitus und andere Hypnose Anwendungsgebiete, allerdings sollten sie nicht die erste Ansprechperson sein. Betroffene sollten auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen und können sich anfangs gerne an ihren Hausarzt wenden.

Der Versuch, mit einer Hypnose Hörsturz oder Tinnitus zu behandeln, kann aber durchaus erfolgreich sein. Die Behandlung ist eher eine ergänzende Maßnahme, die aber durchaus nicht schadet und für eine größere Entspannung sorgen kann.

Kontaktieren Sie uns wenn Sie Interesse an einer Hypnose Ausbildung haben.